• en
  • fr
  • de

Rammagerðin: Wenn Tourismus auf Design trifft

Der Laden im Stadtzentrum bietet einmalige Isländische Waren zum Verkauf, darunter auch von der talentierten Designerin Sunneva

Isländisches Design liegt zurzeit im Trend. Für ein Land mit nur 340.000 Einwohnern gibt es momentan viele talentierte Designer, die hohe Wellen auf der kleinen Insel im Nordatlantik schlagen. Angefangen von Kleidung bis zu Accessoires, Schmuck, Keramik, Graphikdesign und alles dazwischen – Isländer sind ein kreatives Völkchen. Rammagerðin ist ein Laden mit mehreren Standorten auf Island, u.a. im Herzen der Innenstadt von Reykjavik, auf der Straße Skólavörðustígur. Dort können Besucher Produkte von bekannten etablierten Isländischen Handelsmarken erwerben als auch von unabhängigen Designern, einschließlich Kleidung der regionalen Designerin Sigríður Sunneva.

Leidenschaft für Mode

Sunneva ist eine gelernte Modedesignerin und spezialisiert auf Pelzbekleidung, hauptsächlich warme Mäntel und Bekleidung für kühleres Wetter. Sie studierte in Italien Modedesign an der Polimoda Universität für Mode und entschied sich dabei sich für Pelzmode zu spezialisieren. Nachdem sie für einige Jahre in Florenz arbeitete, kehrte sie wieder nach Akureyri zurück. Die Stadt im Norden ist ihre Heimatstadt, wo sie ein Modestudio aufgebaut hat. „Ich bin sehr glücklich mit dieser Entscheidung, da ich von Beginn an mit Pelz gearbeitet habe, sowohl für mein eigenes Unternehmen, welches ich 1995 gründete, als auch für größere Unternehmen“, sagt sie.  

Natürliche Materiealien

Sunneva hat in ihren Entwürfen die Bedeutung der Verwendung natürlicher Materiealien immer betont. Der Einsatz natürlicher Stoffe reflektiert ihren Respekt vor der Natur und hat ihren persönlichen Stil geprägt. Sunneva kombiniert Einflüsse der Italienischen Ästhetik, die sie noch aus ihrer Studienzeit kennt, mit dem nordischen Stil.

Neu bei Rammagerðin

Die neue Kollektion VEÐRABRIGÐI ist eine einzigartige Kollektion, die sonst auch weniger traditionelle Stoffe wie Lammleder verwendet.  „Ich hatte immer vor, eine Modelinie mit Rohstoffen zu entwerfen, die nicht saisonal sind wie in den letzten Kollektionen“, sagt sie. Die Produktlinie umfasst drei verschiedene Größen von Taschen, Schlüsselringen, und Teddybären in drei verschiedenen Größen. „Früher im Sommer habe ich mit Elízabet Jónsdóttir, die Designerin von der Volk Marke ist, an einer neuen Version eines Teddybären zusammengearbeitet. Wir haben ihn „aufgebessert“ mit farbigen hölzernen Materiealien auf der einen Seite und Lammfell auf der anderen, und dies sind die ersten Bären dieser Art bei Rammagerðin.“

Wer Interesse an einer großen Kollektion des einzigartigen Isländischen Designs hat, der sollte bei Rammagerðin vorbeischauen!

Rammagerðin

Skólavörðustígur 12, 101 Reykjavik

Tel: 354/535-6690

www.rammagerdin.is

www.sunnevadesign.is