• en
  • fr
  • de

Ihre Sicherheit auf Isländischen Straßen

Ein guter Fahrer erkennt seine Fähigkeiten als auch seine Unerfahrenheit. Gute und angemessenen Fahrer sind diejenigen, die anhalten oder umkehren ehe sie sich in gefährliche Situationen begeben oder sich Bedingungen aussetzen, die ihnen fremd sind. In manchen Fällen ist es vernünftiger öffentliche Verkehrsmittel oder geführte Touren zu nutzen.

Die folgenden Punkte sollte man berücksichtigen wenn man auf Island mit dem Auto fährt. Auch wenn Sie glauben, dass Sie ein guter Fahrer sind, was Sie sicherlich sind, so sollten die Seiten www.drive.is oder www.safetravel.is vor jeder Fahrt für weitere Informationen konsultiert werden. Dabei empfehlen wir sich unter anderem das animierte Video mit der berühmten Isländischen Elfe – Elfis – welche sich für die Verkehrssicherheit spezialisiert hat, näher anzuschauen. Weiterhin sollte man folgende wichtige Punkte berücksichtigen: 

Schnallen Sie sich an!

Es ist auf Island per Gesetz vorgeschrieben sich anzuschnallen – beide, Passagiere als auch Fahrer. Wenn einer oder mehrere dies nicht befolgen, dann könnte dies anderen schaden, falls sich ein Unfall ereignet.

Kein Fahren abseits der Straße!

Es ist auf Island nicht erlaubt abseits der Straße zu fahren. Der Hauptgrund ist die Empfindlichkeit der Isländischen Natur. Auch wenn einige Sandebenen auf den ersten Blick leblos erscheinen, so gibt es bei näherem Betrachten mehr Vegetation als angenommen. Vergewissern Sie sich daher auf markierten Straßen oder Wegen zu bleiben. Wenn der Weg nicht auf einer Karte eingezeichnet ist –  diesen Weg nicht fahren.

safe travel in summer

Stellen Sie eine Gefahr für andere dar?

Halten oder parken Sie ihr Fahrzeug nicht auf der Straße, außer im Fall einer Notsituation. Kein Foto und keine Sehenswürdigkeit ist die Gefahr wert, die man erzeugt indem man auf der Straße hält. Auch nicht, wenn scheinbar wenig Verkehr vorhanden ist.

Alkohol & Drogen

Es unter KEINEN Umständen erlaubt unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder anderen Betäubungsmitteln Auto zu fahren.

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeitsbegrenzung innerorts ist meistens 50 km/h. Geschwindigkeitsschilder gibt es normalerweise nicht, außer wenn es anders als 50 km/h ist, wie zum Beispiel 30 km/h. Die Hauptregel in ländlichen Gebieten ist, dass Schotterstraßen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h haben und Asphaltstraßen 90 km/h.

safe travel in winter

Die Lichter den ganzen Tag einschalten

Gehen Sie sicher, die Lichter einzuschalten. Es ist gesetzlich geregelt die Scheinwerfer und das Schlusslicht das ganze Jahr über und auch tagsüber einzuschalten. Damit ist das Auto besser sichtbar und erhöht die Sicherheit.

Wetter und Straßenverhältnisse

Ausländische Fahrer, die Informationen über Wetter, Straßen- und Fahrverhältnisse benötigen sollten die Webseite Icelandic Road and Coastal Administration (Isländische Straßen-und Küstenverwaltung) auf Englisch unter www.road.is aufrufen oder 1777 anrufen. Wenn man im Winter fährt, dann können die Straßen sehr vereist sein und der Reifengriff kann erheblich eingeschränkt sein.

single lane bridges

Einspurige Brücken Es gibt auf Islands Ringstraße noch viele einspurige Brücken. Das Schild zeigt an, wenn man sich einer einspurigen Brücke nähert. Fahren Sie langsamer und beachten Sie die aktuelle Regel, dass das Auto, welches sich näher an der Brücke befindet Vorfahrtsrecht hat

gravel roads

Schotterpisten Ländliche Straßen, wo eine asphaltierte Straße plötzlich in eine Schotterpiste übergeht, sind häufig Grund für Unfälle. Dieses Schild zeigt an, dass man sich einer derartigen Situation nähert. Es ist sehr wichtig, dass Fahrer die Geschwindigkeit reduzieren bevor sie auf dem Schotter fahren. Wenn man eine Schotterstraße fährt, die oft sehr schmal sind, dann ist es wichtig besonders vorsichtig bei Kurven zu sein und auch wenn ein Auto einem von der anderen Richtung entgegen kommt.

blind hills

Unübersichtliche Kuppe Unübersichtliche Kuppen, an denen die Fahrbahnen nicht getrennt sind, können sehr gefährlich sein. Daher sollte man sich ihnen mit äußerster Vorsicht nähern. Halten Sie das Fahrzeug so weit rechts wie möglich.

blind curves

Unübersichtliche Kurven Es gibt weiterhin viele unübersichtliche Kurven, die vom Fahrer Fahrkompetenz und Aufmerksamkeit verlangen.

Sie sollten sich auch erholen und schlafen Im Sommer gibt es auf Island bis zu 24 Stunden Tageslicht. Man sollte trotzdem beachten genug Schlaf zu bekommen und sich zu erholen, da sich der Körper erst an die langen Tage gewöhnen muss und eventuell falsche Signale gibt, wann man müde ist.

live stock

Tiere auf der Fahrbahn Schafe, Pferde und sogar Kühe können sich auf Isländischen Straßen befinden. Manchmal befinden sich ein Mutterschaft auf der einen Seite der Straße und ihre Lämmer auf der anderen Seite. Unter diesen Umständen, die sehr häufig sind, sollte man davon ausgehen, dass die Lämmer oder das Mutterschaf auf die andere Seite laufen.

Gesperrt bedeutet nicht befahrbar Gesperrte oder geschlossene Straßen sind aus guten Grund GESPERRT, meistens wegen unpassierbarem Schnee auf der Straße oder anderen Gefahren. Wenn Sie ein „Closed“ Schild („Gesperrt“, „Lokað” auf Isländisch) nicht beachten, dann geben Sie sich meist automatisch in Schwierigkeiten, die nicht nur Sie gefährden, aber auch diejenigen, die kommen müssen um sie zu retten. Dies kann sehr kostspielig sein im Hinblick auf Zeit und Geld.

Dieser Artikel basiert auf den Informationen von der Icelandic Transport Authority (ICETRA) (Isländische Transportbehörde), www.drive.is