• en
  • de

Djúpavogshreppur

Das kleine Städtchen Djúpivogur liegt auf einer Halbinsel im Südosten von Island nicht allzu weit von der Insel Papey beim Fjord Berufjördur. Der Bezirk von Djúpivogur (Djúpavogshreppur) liegt inmitten von wunderschöner Natur wo Fjorde weit in das Land ragen und die Wellen des Nordatlantiks an die Küste schmettern. Umgeben von einer Reihe kleiner Inseln, Schären, felsigen Klippen oder Riffen, Sandstränden, beide schwarzen als auch hellen und leicht rötlich schimmernd, exklusiven Wasserfälle, hohe Bergketten neben grünen Tälern – und sogar einigen Gletschern.

 

Im Bezirk von Djúpivogur findet man außerdem viel Geschichte. Die alten Isländischen Sagas berichten von der Existenz Irischer Mönche, die Papar genannt wurden und auf der Insel Papey lebten noch bevor die ersten Siedler kamen. Es wird außerdem von der Überwinterung des Norwegischen Wikingers Ingólfur Arnarson und seines Ziehbruders Hjörleifur im Fjord Álftafjördur berichtet. Ingólfur Arnarson war später der erste dauerhafte Siedler von Island.

 

Mit einer Population von ungefähr 450 Personen lebt es sich in dem Ort gut. Die Schulen von Djúpivogur sind Schulen mit grüner Flagge was bedeutet, dass sie hohen Wert darauf legen eine attraktive und unterstützende Gemeinde zu gestalten wo umweltfreundliche Unternehmen unterstützt werden. Um das Leben in Djúpivogur zusammenzufassen kann man den rührende Ausdruck von einem enthusiastischen Blogger erwähnen, der sagt: „Vergiss Reykjavik, das hier ist das wirkliche Island.“

Bakki 1 765 Djúpivogur

+354 470 8700

djupivogur@djupivogur.is

www.djupivogur.is



CATEGORIES



NEARBY SERVICES