• de

Die Einzigartigkeit Islands festhalten

Die Gesamtheit von Islands Natur, Landschaft und Kultur festzuhalten ist eine unmögliche Aufgabe, und daher erweist sich der neue Fotobildband von Kristján Ingi Einarssons „Iceland – Unique Island“ als sehr nützlich. Das Buch präsentiert sagenhaft schöne Panoramabilder von dem Besten, was Island zu bieten hat, und gibt dabei dem Besucher die Möglichkeit ihren Traumurlaub nochmal wieder zu erleben, gibt anderen einen Eindruck ihrer Erfahrung oder einfach Freude an einem Kunstwerk.

Vulkanausbruch Fimmvörðuháls
Vulkanausbruch Fimmvörðuháls

Eine Reise durch das Land

„Iceland – Unique Island“ nimmt den Leser mit auf eine Reise durch Island wobei die Einmaligkeit der verschiedenen Regionen im Mittelpunkt stehen. Das Leben in der Stadt, die Unendlichkeit der Fjorde im Osten, das karge Hochland und die fortwährende Beliebtheit des Goldenen Kreises, alles hat sein eigenes Kapitel in dem Buch. Das Buch ist voll mit lebhaften Informationen über die Fotos, geschrieben von Ari Trausti Guðmundsson, einem Geowissenschaftler, Autor und Mitglied des Parlaments.

Jökulsárgljúfur
Jökulsárgljúfur

Kristján Ingi ist ein sehr hoch angesehener Fotograph auf Island und hat schon einige Bestseller-Fotobände veröffentlicht. Er behauptet, dass wenn er mit seiner Kamera durch Island reist, dann kann er sich ganz dem Geschenk der Natur widmen indem er diese sorgfältig dokumentiert. „Es ist immer seltener, dass man Natur so pur und rein wie auf Island erleben kann. Es ist sicherlich ein Privileg solche unberührten und ruhigen Fotomomente fast überall zu finden wohin man geht,“ meint Kristján Ingi.

Ásbýrgi Schlucht

Den Moment festhalten

Ein Fotograph auf Island zu sein bedeutet viel Geduld, da sich Wetter- und Lichtverhältnisse sehr schnell verändern können. „Für mich ist es wichtig, den richtigen Moment zu erwischen. Manche bevorzugen es, lange Zeit für die perfekte Aufnahme zu warten, wobei ich gerne herumreise um zu schauen, was die Natur zu bieten hat. Es ist fast wie Fischen zu gehen: manchmal kommt man mit leeren Händen nach Hause, und manchmal hat man Glück. Man kann denselben Berg 50 mal fotografieren ohne je ein gleiches Resultat zu bekommen, und das macht das Fotografieren so spannend,“ erklärt Kristján Ingi.

Thingvellir Nationalpark
Thingvellir Nationalpark

Die Natur mit Respekt behandeln

Nachdem Kristján Ingi das Land über viele Jahre so intensiv fotografiert hat ist er sich der Fragilität der isländischen Natur bewusst. „Ich sehe bereits einige Veränderungen. Wir müssen die Natur mit Respekt behandeln, und eine aktive Rolle bei ihrer Bewahrung spielen – das gilt für Einheimische als auch für Besucher. Daher habe ich mich entschlossen 5% der Verkäufe an den Naturschutz zu spenden,“ so Kristján Ingi.

Das Isländische Pferd
Das Isländische Pferd

Andere Bücher von Kristján Ingi sind: „Niceland“ – ein Souvenir in Taschenformat, “I Was Here” („Ich war hier“) und “Horses and Nature”.

Landesteile:

Der Süden

Der Süden wird von mir sehr geschätzt, da ich die meiste Zeit dort verbracht habe. Dort gibt es so viel zu sehen, wenn man nur auf der Hauptstraße fährt, doch auch wenn man sich etwas abseits der Hauptstraße aufhält. Hier hat man viele Wasserfälle und die großen Gletscher in unmittelbarer Nähe.

Island – Der Süden

Der Westen

Der Westen Islands ist wie eine versteckte Perle, wo ich glaube, dass es noch sehr beliebt werden wird, besonders die Halbinsel Snæfellsnes. Dort hat man eine zauberische Region direkt unter dem Gletscher, die eine unbeschreibliche Magie ausübt, die sicherlich mehr und mehr Leute für sich entdecken.

Island – Der Westen

Die Westfjorde

Wegen ihrer Abgelegenheit werden die Westfjorde oft nicht in der Planung der Reise um Island berücksichtigt, jedoch ist die Erfahrung ihrer Umrundung unvergesslich. Dort hat man die ausgedehnten Fjorde, die sehr verschieden zu allem anderen sind. Hier bekommt man wirklich das Gefühl am Ende der Welt zu sein.

Die Westfjorde

Der Norden

Der Norden besitzt eine einzigartige Atmosphäre auf Island und ich muss wirklich sagen, dass ein Besuch des Ortes Akureyri sich für Leute aus dem Süden anfühlt wie eine Reise ins Ausland. Der Norden hat all die schönen Orte wie Mývatn, der immer wieder gerne besucht wird.

Island – Der Norden

Der Osten

Ein großer Reiz der Ostfjorde sind die vielen kleinen Fischereidörfer, welche die Ostfjorde miteinander verbinden. Die vielen endlosen Fjorde zu bereisen ist immer etwas Denkwürdiges für die Augen.

Island – Der Osten

Das Hochland

Das Hochland zu besuchen ist sicher einer meiner Favoriten. Die extremen Wetterbedingungen spielen eine wichtige Rolle in der Landschaft. Hier gibt es immer etwas Neues zu sehen. Man kann hier in fast jede Richtung schauen ohne irgendein Anzeichen von Zivilisation, fast als wäre man allein im Universum.

Island – Das Hochland